Auf Europa-Ebene geht es weiter in Sachen „Rettungsgasse“! Hagener Initiative bewegt jetzt das Europaparlament

Unserer Partner-Initiative „Aktion Rettungsgasse Auf Allen Autobahnen“ ist nun in Zusammenarbeit mit Arne Gericke ein Fortschritt gelungen. Während wir in Deutschland von Seiten der Gesetzgeber auf ein konkretes, bundesweites Konzept warten, geht es nun offenbar auf EU-Ebene weiter: Herr Arne Gericke, Mitglied des Europäischen Parlaments der Familien-Partei, setzt sich für eine einheitliche Regelung und Aufklärung in allen EU-Mitgliedsstaaten ein.

 

In Deutschland wird derzeit noch immer der §11 StVO überarbeitet um eine einheitliche Regelung zu schaffen (mehr dazu hier). Wie es beispielsweise schon in Österreich mit einer gelungenen Kampagne seit Jahren kommuniziert wird, soll auch in Deutschland die Regelung für mindestens zwei Fahrspuren einer Fahrtrichtung einheitlich für die neben dem linken Fahrstreifen ausgerichtete Rettungsgasse angepasst werden. Und das in einer (hoffentlich) besser verständlichen Ausdrucksweise. Allerdings hieß es schon im Jahr 2014, dass diese Änderung zeitnah passieren soll. Diese optimistische Aussicht wurden leider Ende letzten Jahres zurückgeschraubt. Wann die Änderung der deutschen §11 StVO tatsächlich in Kraft tritt, bleibt weiterhin unklar.

Quelle: Rettungsgasse: Hagener Initiative bewegt jetzt das Europaparlament | Arne Gericke | Mitglied des Europäischen Parlaments der Familien-Partei